Linux

Manuelle Installation unter Linux

Installation der OpenOffice.org-/LibreOffice-Extension

Bitte schauen Sie im Taskmanager nach, ob auch wirklich alle Prozesse mit dem Namen “soffice.bin” beendet sind. Falls nicht, schließen Sie bitte alle noch laufenden soffice.bin-Prozesse über den Taskmanager.

  • Stellen Sie bitte sicher, dass die Java-Integration für LibreOffice installiert ist. Unter Debian, Ubuntu und Abkömmlingen findet sich diese im Paket libreoffice-java-common.
  • Root-Shell öffnen (Befehl sudo -s -H in der Konsole)
  • Setzen der richtigen umask, damit normalen Benutzern keine Lese- und X-Rechte entzogen werden:

    umask 022

  • Deinstallation der alten OOo-Extension mit folgendem Befehl:

    unopkg remove WollMux.oxt --shared

  • Installation der neuen OOo-Extension:

unopkg add <Verz>/WollMux.oxt --shared

Für eine Installation auf Benutzerebene kann die Option "--shared" weggelassen werden, allerdings wird dies nicht empfohlen. Der gleichzeitige Betrieb von WollMux-Installationen auf Rechnerebene und WollMux-Installationen auf Benutzerebene kann zu Problemen führen und wird deshalb vom WollMux nicht unterstützt.

Installation der WollMuxBar

Die WollMuxBar lässt sich anschließend einfach über die Konsole mit dem Befehl wollmuxbar bzw. (mit vollständigem Pfad) /usr/bin/wollmuxbar aufrufen. Sie können auch eine entsprechende Verknüpfung auf dem Desktop anlegen.

Falls Sie LibreOffice verwenden, beachten Sie bitte die Hinweise für den Start der WollMuxBar mit LibreOffice.

Windows

EXE-Installer für Windows

Für Windows steht ein EXE-Installer (wollmux-<VERSION>-installer.exe) zur Verfügung, der den WollMux sowie die WollMuxBar auf Ihrem System einrichtet und optional eine Verknüpfung auf dem Desktop und im Startmenü anlegt.

Hinweise:

  • Um die Installation mit dem EXE-Installer durchführen zu können, benötigen Sie Administrator-Rechte.
  • Der EXE-Installer versucht vor der Installation der WollMux-Extension automatisch eventuell noch offene OpenOffice.org-Fenster zu schließen.
  • Die Installation mit dem EXE-Installer findet immer auf Rechnerebene statt, d.h. Desktop- und Startmenü-Verknüpfungen sowie Uninstaller-Einträge werden für alle Benutzer des Rechners angelegt und die OpenOffice.org-Extension wird so installiert als hätten Sie auf der Kommandozeile unopkg add --shared ausgeführt.
  • OpenOffice.org sowie Java müssen auf Ihrem System installiert sein bevor Sie den Installer ausführen.

Unbeaufsichtigte Installation

Mit dem EXE-Installer lässt sich auch eine sog. unbeaufsichtigte Installation (englisch: unattended installation) durchführen, d.h. es ist während der Installation keine Benutzerinteraktion nötig und es wird keine grafische Oberfläche angezeigt.Um den EXE-Installer in diesem Modus auszuführen, müssen Sie ihn über die Kommandozeile mit der Option --SILENT oder /S starten (Der Uninstaller wollmux_unistall.exe kennt nur die Variante /S):

wollmux-<VERSION>-installer.exe --SILENT

Wenn der Installer mit der Option --SILENT bzw. /S ausgeführt wird, erhalten Sie keinerlei Rückmeldung, ob die Installation erfolgreich war oder nicht.

Der EXE-Installer installiert WollMux + WollMuxBar standardmäßig in den Ordner C:\Programme\wollmux und richtet Verknüpfungen auf Desktop und im Startmenü ein. Wenn Sie dieses Verhalten für die unbeaufsichtigte Installation ändern wollen, stehen Ihnen folgende Kommandozeilenoptionen zur Verfügung (Groß-/Kleinschreibung sowie Reihenfolge der Optionen ist beliebig):

  • --INSTDIR="<Installationspfad>" : Legt den Ordner fest, in den der WollMux installiert werden soll.
  • --NOSTARTMENU : Gibt an, dass der Installer keine Verknüpfungen im Startmenü anlegen soll.
  • --NODESKTOP : Gibt an, dass der Installer keine Verknüfung auf dem Desktop anlegen soll.
  • --LOCAL : Gibt an, dass der Installer eine Installation auf Benutzerebene und nicht auf Rechnerebene durchführen soll.

Im Allgemeinen wird von der Verwendung dieser Option abgeraten! Der bei der Installation generierte Uninstaller unterstützt diese Option nicht und die Deinstallation über den Uninstaller wird daher nicht funktionieren. Zudem kann ein Vermischen von WollMux-Installationen auf Rechnerebene und Benutzerebene zu Problemen führen und wird vom WollMux nicht unterstützt. Wenn Sie diese Option verwenden, kann der Installer auch ohne Administratorrechte ausgeführt werden.

  • --NOKILL : Diese Kommandozeilenoption, die ebenfalls für den Uninstaller zur Verfügung steht, gibt an, dass vor dem Ausführen der Installation/Deinstallation nicht versucht werden soll, vorhandene soffice-Prozesse zu beenden. Ohne diese Option versucht der Installer mittels eine Java-Tools soffice-Prozesse sauber zu beenden. In bestimmten Szenarien kann dies allerdings zu Problemen führen (z.B. wenn die WollMuxBar mit der Quickstarter-Option gestartet wurde), so dass der Installer die Installation nicht sauber durchführen kann. In diesem Fall verwenden Sie bitte die NOKILL-Option und stellen Sie manuell sicher, dass vor Ausführen des Installers keine soffice-Prozesse mehr laufen.

Wenn Sie den Installer mit LibreOffice verwenden wollen, muss die NOKILL-Option zwangsläufig gesetzt sein!

  • --LIBRE : Ist diese Option nicht angegeben, sucht der Installer zunächst nach einer Installation von OpenOffice.org. Nur wenn er keine OpenOffice.org-Installation findet, sucht er dann nach einer LibreOffice-Installation und verwendet diese. Wollen Sie das Verwenden einer eventuell vorhandenen OpenOffice.org-Installation überspringen und ausdrücklich für LibreOffice installieren, so können Sie die --LIBRE-Option dafür verwenden.

Wenn Sie den Installer mit LibreOffice verwenden wollen, muss die NOKILL-Option zwangsläufig gesetzt sein! Beachten Sie außerdem die Hinweise für den Start der WollMuxBar mit LibreOffice.*

Beispiel:

Der WollMux soll unbeaufsichtigt im Ordner E:\Beispiel\WollMux-Installation installiert werden und es sollen keine Verknüpfungen im Startmenü (aber eine Verknüpfung auf dem Desktop) erstellt werden:

wollmux-<VERSION>-installer.exe --SILENT --INSTDIR="E:\Beispiel\WollMux-Installation" --NOSTARTMENU

Manuelle Installation unter Windows

Installation der OpenOffice.org-Extension

Das UNO-Paket WollMux.oxt kann sowohl für einen einzelnen Benutzer als auch für alle Benutzer eines Rechners installiert werden. Für die Installation auf Benutzerebene sind folgende Schritte notwendig:

  • Vorraussetzung: OpenOffice.org wurde vollständig installiert und mindestens ein mal gestartet, so dass das benutzerspezifische initiale Setup bereits durchgeführt wurde.
  • Herunterladen der Datei WollMux.oxt in der gewünschten Version in ein beliebiges Verzeichnis <Verz>.
  • Schliessen aller offenen OOo-Fenster, einschließlich dem Schnellstarter in der Taskleiste links neben der Uhr, sowie der WollMuxBar.

Bitte schauen Sie im Taskmanager nach, ob auch wirklich alle Prozesse mit dem Namen “soffice.bin” beendet sind. Falls nicht, schließen Sie bitte alle noch laufenden soffice.bin-Prozesse über den Taskmanager.**

  • Installation des UNO-Pakets mit dem folgenden Kommando und den auf Ihre Umgebung angepassten Werten:
    • <OOo-Path>: Beschreibt das Verzeichnis, in dem sich Ihre OOo-Installation befindet. z.B. “C:\Programme\OpenOffice.org 3”.
    • <Verz>: Beschreibt das Verzeichnis, in dem Sie das heruntergeladene WollMux-Paket abgelegt hatten.

"<OOo-Path>\program\unopkg" add "<Verz>\WollMux.oxt"

Für die Installation auf Rechnerebene verwenden Sie bitte zusätzlich die Kommandozeilenoption "--shared". Das zugehörige Kommando sieht wie folgt aus und muss mit Administrator-Rechten ausgeführt werden:

"<OOo-Path>\program\unopkg" add "<Verz>\WollMux.oxt" --shared

Falls Sie das WollMux.oxt auf Rechnerebene deinstallieren wollen, geben Sie bitte folgenden Befehl ein - nur mit Administratorrechten möglich:

"<OOo-Path>\program\unopkg" remove WollMux.oxt --shared

Installation der WollMuxBar

  • Erzeugen eines Ordners, in dem die WollMuxBar installiert werden soll, z.B. C:\Programme\wollmux
  • Die Dateien WollMuxBar.jar und wollmuxbar.exe downloaden und in den soeben erzeugten Ordner kopieren.

Die WollMuxBar lässt sich anschließend einfach über das Ausführen der Datei wollmuxbar.exe starten (Voraussetzung ist ein installiertes Java auf dem System). Sie können auch eine Verknüpfung zur wollmuxbar.exe auf dem Desktop oder dem Startmenü anlegen.

Installation unter LibreOffice Portable

Siehe WollMux_mit_LibreOffice_Portable

Falls Sie LibreOffice verwenden, beachten Sie bitte die Hinweise für den Start der WollMuxBar mit LibreOffice.

results matching ""

    No results matching ""