Im Zusammenhang mit dem WollMux sind, wie bei jeder anderen Software auch, Probleme unvermeidbar. Ein großer Teil dieser Probleme fällt in die Kategorie “Beobachtetes Verhalten weicht vom erwarteten Verhalten ab”. Im folgenden werden derartige Probleme kurz als “Fehler” bezeichnet. Teilweise handelt es sich dabei um Benutzerfehler, teilweise um Bugs in der Software. Um Fehler zur Zufriedenheit der Benutzer beseitigen zu können, entweder durch Support oder durch Fehlerbehebung in der Software selbst, ist es erforderlich, dass Fehlerberichte alle benötigten Informationen enthalten. Ebenfalls wichtig ist, dass diese Informationen unter wohldefinierten Bedingungen aufgenommen wurden.

Bitte richten Sie sich daher bei der Meldung von Fehlern nach den folgenden Richtlinien.

Beantworten Sie bitte folgende Fragen

Checkliste

Welches Betriebssystem ? LiMux Basis Client -→ Versionsnummer
Welche Besonderheiten auf dem System ? Windows → Profilsynchronisation mit Netzwerkserver oder Teilen von Profildaten für mehrere Benutzer
LiMux Basis Client → manuell nachinstallierte Debian Pakete
Welches OpenOffice.org ? OOo-Writer → Menü Hilfe → Info über OpenOffice.org → Strg-S-D-T
Welche Java_Versionen? Windows Explorer → Suchen → java.exe
LiMux Basis Client als root Konsole → find / -maxdepth 3 -name java -print
Welches Java-Version aktiv ? java -version
Welches Java-Version in OOo ? OOo-Writer → Menü Extras → Optionen → OpenOffice.org → Java
Welche Interneteinstellungen in OOo ? OOo-Writer → Menü Extras → Optionen → Internet
Welche WollMux-Version ? LOGGING DEBUG in wollmux.conf
Bezugsquelle des WollMux ? z.B. Debian-Paket oder heruntergeladen von URL
Gab es andere Störungen zur selben Zeit ? z.B. Netzwerkprobleme
Funktioniert Zugriff über Browser auf ? http:\\limux.tvc.muenchen.de/ablage/sonstiges/wollmux
Eigene Erweiterungen an der Konfiguration ? Auf Gross-/Kleinschreibung geachtet?
Welche Standardkonfigurations-Version auf dem Webserver ?
Wird empfohlene Standardkonfiguration für die WollMux-Version verwendet ?
Funktioniert Zugriff auf die WollmuxUrl über Browser ? WollmuxUrl → Verzeichnis .wollmux → wollmux.conf

Ausführlichere Fragen

  1. Unter welchem Betriebssystem wurde getestet? Bitte seien Sie so genau wie möglich und geben Sie z.B. beim Basisclient die Versionsnummer mit an.
  2. Welche Besonderheiten sind auf dem System gegeben? Beispiele:

    1. Unter Windows ist z.B. eine Profilsynchronisation mit einem Netzwerkserver anstatt der schlichten Speicherung der Profildaten (Desktop, Eigene Dateien,...) auf C:\ eine Besonderheit. Werden Profildaten von mehreren Benutzern geteilt (z.B. identischer Desktop für alle Benutzer) ist dies ebenfalls eine Besonderheit.
    2. Auf dem Basisclient sind manuell nachinstallierte Debian-Pakete eine Besonderheit.
  3. Welche OpenOffice.org Version wird eingesetzt? Wählen Sie im Menü “Hilfe” den Punkt “Über OpenOffice.org” und drücken in dem erscheinenden Fenster die Tasten Strg-S-D-T (alle gleichzeitig) und geben Sie die Zeile direkt unter dem OK-Knopf an (z.B. “680m151(Build:8998)”).

  4. Welche Java-Versionen sind auf dem System installiert? Unter Windows lassen Sie über Start/Suchen/Dateien auf allen Lokalen Festplatten nach java.exe suchen und geben alle Fundstellen an. Auf dem Basisclient geben Sie das Ergebnis des Befehls find / -maxdepth 3 -name "java" -print an.
  5. Welche Java-Version steht im Systempfad? Um dies zu bestimmen, geben Sie in der Konsole den Befehl java -version
  6. Welche Java-Versionen kennt OpenOffice.org und welche davon wird verwendet? Um dies zu bestimmen, gehen Sie in OpenOffice.org auf Extras/Optionen/OpenOffice.org/Java. Geben Sie bitte alle Versionen an, die in der Liste stehen, sowie welche davon markiert ist.
  7. Wie sehen die Internet-Einstellungen von OpenOffice aus (Extras/Optionen/Internet)
  8. Welche Version des WollMux verwenden Sie? Bitte geben Sie genau die Quelle an, aus der Sie den WollMux bezogen haben (z.B. Debian-Paket ... heruntergeladen von URL ...).
  9. Gab es zum selben Zeitpunkt andere Störungen bzw. Probleme (z.B. Netzwerkprobleme)? Können Sie auf den Bereich der Dateiablage im Wiki zugreifen, in der sich die Wollmux Dateien befinden?
  10. Haben Sie eigene Erweiterungen an der Konfiguration vorgenommen? Haben Sie dabei insbesondere auch auf die korrekte Gross-/Kleinschreibung geachtet?
  11. Welche Version der Standardkonfiguration haben Sie auf Ihrem Webserver installiert. Verwenden Sie die Standardkonfiguration, die für Ihre WollMux-Version empfohlen wird?
  12. Können Sie mit Hilfe eines Browsers auf Ihren Webserver (insbesondere auf die “WollmuxUrl”) zugreifen. Ihre WollMuxUrl sollten Sie in der Datei wollmux.conf finden, die im .wollmux-Verzeichnis unterhalb Ihres Profils bzw. Homeverzeichnises liegt.

Reproduzieren Sie das Problem unter wohldefinierten Bedingungen

  1. Falls der Fehler auf einem Windows NT System aufgetreten ist, versuchen Sie, ihn auf einem Windows 2000 System zu reproduzieren. Tritt der Fehler unter Win2k nicht auf, nehmen Sie diese Information bitte in Ihren Fehlerbericht mit auf. Beachten Sie, dass Windows NT weder von OpenOffice.org noch von Java offiziell unterstützt wird.
  2. Öffnen sie OpenOffice.org und gehen ins Menü Extras/Package Manager...
  3. Gehen Sie sowohl die Liste “Meine Packages” als auch “OpenOffice.org Packages” durch und entfernen sie alle WollMux-Pakete. Um das Paket aus “OpenOffice.org Packages” zu entfernen kann es notwendig sein, als Administrator den Befehl unopkg remove --shared WollMux.oxt auszuführen.

    Es sollten jetzt keine weiteren Pakete mehr installiert sein. Sind doch noch andere Pakete installiert, so geben Sie diese an.

  4. Wählen Sie “Meine Packages” an und benutzen dann den Button Hinzufügen, um die “WollMux.oxt” zu installieren. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie wirklich die Version des WollMux verwenden, die Sie oben bei den Fragen angegeben haben. Da alle WollMux-Pakete “WollMux.oxt” heißen und es beim Download sehr leicht passieren kann, dass man in ein anderes Verzeichnis speichert als man denkt, ist es möglich, dass man eine ältere WollMux.oxt Version verwendet als man denkt.
  5. Wechseln Sie ins Profil-Verzeichnis des Benutzers (Unter Win2K ist dies C:\Dokumente und Einstellungen\<Loginkürzel>\, auf dem Basis-Client das HOME-Verzeichnis). Ist dort ein Verzeichnis .wollmux? Wechseln Sie in dieses Verzeichnis. Ist dort eine Datei “wollmux.conf” ? Ist dort eine Datei wollmux.log?
  6. (Im Profil-Verzeichnis)Bearbeiten Sie die Datei “wollmux.conf” und fügen auf einer neuen Zeile am Ende der Datei die folgende Zeile ein: LOGGING_MODE "debug"
  7. Beenden Sie alle OpenOffice.org Prozesse. Verwenden Sie den Taskmanager um sicherzustellen, dass keine “soffice.bin” Prozesse mehr laufen.
  8. (Im Profil-Verzeichnis)Bearbeiten Sie die Datei “wollmux.log” (legen Sie sie an, falls sie nicht existiert) und schreiben ans Ende der Datei eine neue Zeile

    Fehlerbericht von <Ansprechpartner> um <Uhrzeit> am <Datum>

  9. Booten Sie den Rechner neu.
  10. Beenden Sie alle OpenOffice.org Prozesse. Beachten Sie, dass direkt nach dem Booten OpenOffice.org Prozesse laufen können, auch ohne dass es dafür sichtbare Anzeichen gibt. Verwenden Sie den Taskmanager um sicherzustellen, dass keine “soffice.bin” Prozesse mehr laufen.
  11. Führen Sie die Schritte aus, die zum Fehler geführt haben. Schreiben Sie detailliert auf

    1. was Sie tun
    2. welche Befehle Sie eingeben
    3. welche Buttons oder Dateien sie anklicken oder doppelklicken
    4. was passiert
    5. welche Meldungen erscheinen
    6. in welchen Fenstern die Meldungen erscheinen
    7. welche Reaktionen sie erwartet hätten
  12. Falls möglich, machen sie Screenshots, die das unerwartete Verhalten zeigen.

  13. Nach dem Auftreten des Fehlers beenden Sie zuerst alle Instanzen der WollMuxBar (falls vorhanden), dann beenden Sie alle Instanzen von OpenOffice.org. Nehmen Sie den Taskmanager zuhilfe um sicherzustellen, dass keine “soffice.bin” Prozesse mehr laufen.
  14. Erstellen Sie unmittelbar nach dem Auftreten des Fehlers Kopien der wollmux.log und wollmux.conf aus dem Profilverzeichnis. Es ist sehr wichtig, dass Sie dies sofort nach dem Auftreten des Fehlers machen und insbesondere nicht mehrere Fehler produzieren bevor Sie die wollmux.log kopieren, da ansonsten aus der Datei evtl. nicht mehr klar hervorgeht, welche Meldungen zu Ihrem Fehler gehören.
  15. Schicken Sie all diese Informationen an den Verteiler des Office Teams
    • Hängen Sie an die Mail die oben erstellten Kopien der wollmux.conf und der wollmux.log, sowie oben erwähnte Screenshots.

results matching ""

    No results matching ""